letzte Änderung: 26.03.2006 11:24

FAQ's

Die FAQ- Liste zum Download und Drucken als .pdf- Datei gibt es hier.

Häufige Fragen und Antworten zum Thema Vollautomaten (Neudeutsch: FAQ)

1

Wecher Mahlgrad ist optimal?

Der Mahlgrad bestimmt bei den Jura- Maschinen und den Clones auch die Kaffeestärke. Ein feiner Mahlgrad liefert stärkeren (aromatischeren) Kaffee, ein grober das Gegenteil. Wird der Mahlgrad zu fein eingestellt, neigt das Brühsieb in der Brühgruppe aber zu Verstopfungen. Das kann zwar ganz leicht wieder beseitigt werden, ist jedoch lästig.

Eine Verstellung des Mahlgrades sollte nur bei laufendem Mahlwerk erfolgen. Und dann dauert es mindestens 2- 3 Bezüge, bis sich das Mahlwerk auch eingestellt hat, der noch anders gemahlene Kaffee aus dem Mahlwerk selbst und aus dem Mahlwerkauslauf verdrängt ist.

Normalerweise ist die Mittelstellung des Mahlgrades der beste Kompromiss.

2

Welche Solltemperaturen herrschen in der Maschine?

Die Kaffeeauslauftemperatur beträgt ca. 83- 86 °C.
Die Dampftemperatur liegt bei 125 °C
Innerhalb der Brühgruppe werden ca. 90-95°C erreicht. Bei dieser Temperatur erfolgt die bestmögliche Extraktion der Aromen aus dem Kaffee.

3

Wie wird die Pulvermenge pro Bezug festgelegt?

Bei den Juras und verwandten Maschinen erfolgt die Pulverdosierung über die Mahldauer des Mahlwerkes. Die wird von der Logik (dem Prozessor) gesteuert. Im Gegensatz dazu wird in Saeco- Maschinen die Kaffeemenge gewogen. Bei den Maschinen der S- Serie und einigen der F-Serie kann die Mahlgutmenge über ein Programmiermenü individuell für die einzelnen Bezugstasten eingestellt werden. Bei den einfacheren Maschinen kann mehr Pulver bezogen werden, wenn die Bezugstaste (nur die für Einzelbezug) gedrückt gehalten wird (3 Aromastufen: NORMAL - STARK - EXTRA).

4

Der Kaffee läuft ganz oder zum Teil in die Wasserschale bzw. in den Tresterbehälter. Die Trestertabletten sind matschig. Was ist kaputt?

Einer oder beide Dichtungsringe der Brühgruppe sind geweitet, angerissen, gequetscht oder gerissen. Diese Ringe sind die Achillesferse aller Juras und baugleicher Maschinen. Die Lebensdauer der Ringe ist unzureichend und dieser Fehler ist der am meisten auftauchende im Betrieb. Während der Gewährleistungsfrist muss die Maschine zum Service. Danach kann man die Ringe auch selber wechseln. Entsprechende Anleitungen und Bezugsquellen für die Ringe gibt es unter “jura docs” auf dieser Site.

5

Woher bekomme ich Ersatzteile für die Maschinen, wenn ich selbst reparieren will?

Bei den Ersatzteilhändlern. Da gibt es die offiziellen “RKD”s wie Beutelschmidt und die “inoffiziellen”. Adressen findest Du hier.

6

Die Maschine meldet “Störung 8”. Was tun?

Die Störung kann unterschiedliche Ursachen haben. Eine Checkliste findest Du hier (Download der .PDF- Datei).

7

Warum gibt es so unterschiedliche Preise für die Dichtungsringe?

Die Preise reichen von 2,50 für zwei Ringe bis zu 49,- EUR für ein Serviceset. Die billigeren Ringe sind meist EPDM- Ringe in Industriequalität, die teureren Spezialanfertigungen mit Lippendichtung, die eine hohe Lebensdauer liefern sollen. Daneben gibt es noch die “Original Jura- Ringe”. Alle Ringe funktionieren, aber bei den teureren Sets ist eine Menge Service wie Fotostrecken und Forumsunterstützung dabei. Meine Erfahrung ist, dass die billigsten “Packages” nicht die beste Qualität sind, aber absolut top funktionieren. Damit ist das Billigste auch nicht das Schlechteste. Wie immer in der Marktwirtschaft gilt: Ausprobieren und Erfahrungen sammeln.

8

Aus dem Auslauf links und rechts kommen unterschiedliche Wassermengen. Was tun?

Kaffeereste verstopfen mit der Zeit die Auslaufröhrchen der Maschinen. Ein nasser Pfeifenreiniger oder ein Zahnstocher befreit die Ausläufe wieder davon. Aber bitte nicht so intensiv darin rumprokeln, sondern mit Gefühl. Im Auslauf sitzt noch eine Verteilerplatte. Wenn die nach oben weggestossen wird, läuft das Wasser erst recht ungleichmässig aus. Und dann muss der ganze Auslauf abgebaut und zerlegt werden. Für die E-Serie gibt es dazu eine Anleitung unter “Doks”.

Wenn das Wasser nur etwas ungleichmässig ausläuft, kann es auch daran liegen, dass die Maschine nicht gerade steht. Mit Wasserwaage kontrollieren und mit Unterlagen nachjustieren.

9

Unter der Maschine steht Wasser. Was tun?

Irgendwo im Wasserlaufpfad gibt es eine Undichtigkeit. Während der Garantiezeit: Maschine zum Service. Für die Selbstschrauber gibt es Anleitungen. Eine Checkliste mit möglichen Fehlern findest Du hier (Download der .PDF- Datei). Die Wasserlaufpläne der Maschinen findest Du hier.

10

Impressa E5 -  E55 / cafamosas mit LED und ohne Klartextanzeige:
Alle Lampen blinken. Was tun?

Die Störung signalisiert “Störung 8” und kann unterschiedliche Ursachen haben. Eine Checkliste findest Du hier (Download der .PDF- Datei).

11

Muss man die teuren Reinigungstabletten verwenden?

Während der Garantie: JA. Später kann man Alternativen probieren wie Kukident, Corega Tabs und ähnliche. Auch bei ebay gibt’s oft günstigere Angebote.

12

Welches Entkalkungsmittel soll ich nehmen?

Bewährt hat sich insbesondere Durgol. Siehe dazu auch das Kapitel “Entkalken”

13

Wo bekomme ich Hilfe, wenn ich hier nichts finde?

In den Foren, die sich mit den Juras und baugleichen beschäftigen.
www.my-jura.de (sehr gut)
www.kaffeeforum.de (sehr gut)
www.coffeemakers.de (Noch neu und unbelebt)
www.kaffeevollautomaten.org (relativ neu, alle Maschinen, nur wenige Jura- relevante Beiträge)
 

14

Wie bekomme ich guten Schaum mit dem AC / EAC / PAC hin?

1. Indem die Cappucinatores immer sehr gut gereinigt werden. Am Verstellknopf ist eine Achse, die eine winzige Rille hat. Die muss absolut sauber sein, sonst zieht der Cappu falsch. Jura weist in ihren Anleitungen zur Reinigung der EAC /PAC usw. auch darauf hin.

2. Ein Tip von Darvin Becker, den er mir zumailte, ist besonders interessant:
“Nach jahrelangen Ausprobieren hatte ich den besten Schaum mit der Standard AC und einer S95, indem ich wie folgt vorging: Anstatt den Schlauch sofort in die Milch zu geben, aktiviert man erst mal die Dampftaste und lässt den ersten Schluck Wasser aus der Dampfdüse in die leere Tasse laufen. Dann stoppt man den Dampf und schüttet das Wasser weg. Dann füllt man ca. 1/5 der Tasse mit Milch und steckt den Schlauch in die Tasse mit der Milch. So entsteht ein Kreislauf, der fast die ganze Milch zu Schaum macht. Später habe ich auf den PAC umgerüstet, nun ist der Schaum noch besser ( feiner). “ Danke, Darvin!

15

Der Kaffee tröpfelt nur noch. Ein Bezug dauert sehr lange, weil der Kaffee nicht zügig ausfliesst.

Wahrscheinlich ist nur das Brühsieb verstopft. Das ist ruck-zuck zu beseitigen und eine Anleitung dazu gibt es unter “hier”

16

Kann ich einen Profi- Auto- Cappu an meine Maschine bauen?

JA, alle Jura Maschinen sind damit ausrüstbar. Aber häufig muss das Dampfrohr gewechselt werden. Eine Übersicht und Tipps dazu gibt es hier.

Schneller Weg zum neuen Cappucinatore an alter Maschine: http://www.cappu.gradert.de

17

Der Kaffee ist kalt. Die Temperatur lässt schleichend nach.

Entkalken! Der Kalk in der Heizung behindert den Wärmeübergang. Hilft auch das nichts, ist die Heizung im Wasserlauf reif für einen Ersatz. Das ist häufig nach 10- 15.000 Bezügen der Fall. Auch die Verwendung von claris- Filtern verhindert nach langer Zeit die Verkalkung nicht. Irgendwann ist auch damit Schluss und das Heizelement muss auch bei Verwendung von Filtern gewechselt werden

18

Gibt es eine billigere Lösung, um die teuren claris- Filter zu ersetzen?

Die Filter können auch selbst nachgefüllt werden. Tipps dazu gibt es hier.

19

Gibt es eine billigere Lösung für die teuren Reinigungstabletten?

Ja. “Kukident” oder andere Gebissreiniger- Tabletten haben schon einige Leser als geeignet empfohlen. Jura dreht sich der Magen bei diesem Tipp um und die Verwendung erfolgt natürlich ohne jegliche Gewährleistung. Also erst nach Ablauf der Garantie probieren. Mehr Infos gibt es auf der Hauptseite.

20

Ist es schwierig, Reparaturen selbst durchzuführen?

Was heisst “schwierig”? Leute mit etwas technischem Verständnis finden hier viele Anleitungen, um genau das zu tun. Etwas Werkzeug wird vorausgesetzt. Die notwendigen Torx- Schraubendreher kosten etwa 15 EUR im Baumarkt. Am Anfang gibt es viele Fragen, die auf diesen Seiten und in Foren behandelt werden. Beim ersten Mal dauert es mehrere Stunden, um die Maschinen zu öffnen und wieder her zu richten. Mit der Zeit wird das Routine und geht flotter. Zwei linke Hände sollte man nicht haben. Und etwas Mut, auch komplizierte Dinge anzugehen.

21

Wie hoch ist der Stromverbrauch im eingeschalteten Zustand, wenn kein Kaffee bezogen wird?

Impressa

Standby- Verbrauch (W/h)
laut Jura

E40/60/65/ 70/75

17

F5 / F50 / F9 / F90

11,5

E80 / E 85

11

S90/S95/S9

Economy Mode on: 31
Economy Mode off: 41

22

Ist es normal, dass nach jedem Kaffeebezug Wasser in die Tropfschale läuft?

Ja. Nach jedem Kaffeebezug wird etwas Restwasser aus dem Brühvorgang über das Drainageventil in die Tropfschale abgeleitet. Das ist auch nicht vermeidbar und stellt keinen Fehler dar. Wenn es anders ist, ist mit der Maschine etwas falsch.

 

23

Das Touchscreen- Display spinnt ( Jura “F”- Serie). Keine oder selbständige Reaktion.

Reinigen!  Gründlich mit Glasreiniger oder klarem Wasser und einem weichen Tuch sauber reiben. Anschließend mit einem trockenen weichen Tuch nachwischen. Ist das Tuch dreckig, gibt es Kratzer auf dem Display!

 

24

Der Auslauf aus der Maschine ist ungleichmäßig. Aus einer Auslaufdüse kommt mehr heraus als aus der anderen

Zwei Ursachen sind möglich: Entweder steht die Maschine schräg oder eine bzw. beide Auslauföffnungen sind verstopft. Die Lösung für das erste Problem ist einfach. Für das zweite Problem kommen drei Ansätze in Frage:

Zahnstocher: Mit einem Zahnstocker in die Düsen gehen und solange den Schmutz lösen, bis der Kaffee wieder läuft.

Pfeifenreiniger: Ein nasser Pfeifenreiniger verspricht mehr Erfolg und bringt bessere Ergebnisse als der Zahnstocher. Wichtig: Nicht so tief (max. 1,5 cm) in die Maschine vorstossen, sonst wird der Auslaufverteiler im Inneren des Auslaufs hoch gedrückt. Ist das passiert, muss der Auslauf ausgebaut werden und die Teile müssen wieder richtig eingesetzt werden.

Tasse mit Geschirrspülmittel: Geschirrspülmittel in einen höheren Behälter mit Wasser verdünnen und den Auslauf ca. einen cm tief in die Tasse oder den Behälter “hängen”. Über Nacht einwirken lassen. Hilft normales Geschirrspülmittel nicht, kann eine aufgelöste Tablette für die Spülmaschine die Lösung sein. Aber vorsicht: Derartige Mittel sind aggressiv und könnten die Farbschicht des Auslaufs beschädigen.

25 Ich brauche einen Reparaturservice. Wo bekomme ich Adressen ?

a) Internet. Suche Google nach "Reparatur Jura"
b) In den Foren gibt es immer wieder Tipps dazu. Forensuchfunktion nutzen!
c) Nicht über meine Adresse. Ich repariere nicht (für Euch).
d) Jura anmailen. www.juraworld.de Der Service von Jura funktioniert zu Fetspreisen und ist bequem. Die Maschine wird auch abgeholt.

26 Kaffee schmeckt nicht mehr

a) Brühtemperatur stimmt nicht mehr - Heizelement defekt oder stark verkalkt.
b) Extreme Verschmutzung - Reinigen hilft, aber Verschmutzungen sind nur selten die Ursache. Auch wenn die Maschine verschimmelt ist, sollte spätestens die zweite Tasse schmecken.
c) Mahlwerk defekt bzw. Mahlsteine sind abgenützt - Das Pulver wird nicht mehr fein genug gemahlen und der Kaffee schmeckt dünn und schlecht. Dies ist meist die Ursache. Man kann versuchen, das Mahlwerk mit Pressluft auszublasen, aber meist hilft nur ein Mahlwerkstausch. Die Diagnose ist aber einfach: Das Mahlwerk ist immer dann der Grund, wenn ein Bezug mit Kaffeepulver (durch den Einfüllschacht eingeworfen) gute Ergebnisse liefert.

    Habt Ihr weitere Fragen? Mailt sie mir unter obeloer@biomess.de Irgendwann werden Sie hier eingebaut. Für schnelle Antworten stehen die Foren zur Verfügung.